Kolumnen
Off Topic
Blog
Downloads
FAQ

Day of the Tentacle RM
Grim Fandango RM
Full Throttle RM
Indiana Jones III
Indiana Jones IV
Indiana Jones V
Indiana Jones VI
Loom
Maniac Mansion
Monkey Island
Monkey Island SE
Monkey Island II SE
Monkey Island III
Monkey Island IV
Sam & Max Hit the Road
The Dig
Zak McKracken and the Alien Mindbenders

Baphomets Fluch DC
Baphomets Fluch II
Baphomets Fluch III
Baphomets Fluch IV
Baphomets Fluch V
Beneath a Steel Sky
In Cold Blood
Lure of the Temptress

Floyd
Simon the Sorcerer
Simon the Sorcerer II
Simon the Sorcerer III
Simon the Sorcerer IV
Simon the Sorcerer V

Cruise for a Corpse
Future Wars
Operation Stealth

Blade Runner
The Legend of Kyrandia
The Legend of Kyrandia II
The Legend of Kyrandia III

Kings Quest
Kings Quest II
Kings Quest III
Kings Quest IV
Kings Quest V
Kings Quest VI
Kings Quest VII
Kings Quest VIII
Larry
Larry II
Larry III
Larry IV
Larry V
Larry VI
Larry VII
Phantasmagoria II
Space Quest III
Space Quest IV
Space Quest V
Space Quest VI

Discworld
Discworld II
Discworld Noir

Myst
Myst II
Myst III
Myst IV
Myst V

Dreamfall
Dreamfall Chapters
The Longest Journey

Batman - The Telltale Series
Bone Gold
Sam & Max: Season I
Sam & Max: Season II
Tales from the Borderlands
Tales of Monkey Island
Wallace & Gromit

1½ Ritter
A New Beginning
Edna bricht aus
Silence
The Whispered World

Ankh
Ankh II
Ankh III
Black Sails
Jack Keane (JE)

Geheimakte Tunguska
Geheimakte 2
Lost Horizon

Runaway (SE)
Runaway II
Runaway III

A Vampyre Story
Black Mirror
Black Mirror II
Erben der Erde
Everybody's Gone to the Rapture
Firewatch
Flight of the Amazon Queen
Life is Strange
Murdered: Soul Suspect
Oxenfree
Soma
The Book of Unwritten Tales
The Moment of Silence (SE)
Thimbleweed Park
What Remains of Edith Finch

15 Days
3 Skulls of the Toltecs
Alida
Alien Incident
Alter Ego
Amenophis
Atlantis Evolution
Atlantis V
Aura
Barrow Hill
Belief & Betrayal
Ceville
Clever & Smart
Criminal Intent
Dark Fall II
Darkness Within
Das Eulemberg Experiment
Das Geheimnis der Druiden SE
Das Geheimnis der vergessenen Höhle
Die Kunst des Mordens
Die Kunst des Mordens II
Die Rückkehr zur geheimnisvollen Insel
Dracula III
Dreamweb
Egypt III
Evany
Everlight
eXperience112
Fahrenheit
Flies
Ghost Pirates of Vooju Island
Goin' Downtown
Hook
In 80 Tagen um die Welt
J.U.L.I.A. - Among the Stars
Keepsake
Law & Order
Law & Order II
Machinarium
Mata Hari
Memento Mori
Nibiru
Nostradamus
Outlast (+DLC)
Overclocked
Paradise
Penumbra II
Perry Rhodan
P·O·L·L·E·N
Reise zum Zentrum des Mondes
Reprobates
Salammbo
Schizm II
Scratches (DC)
Sherlock Holmes II
Sherlock Holmes III
Sherlock Holmes IV
Sherlock Holmes V
Sinking Island
So Blonde
Still Life (SE)
Still Life II
Sunrise
Syberia
Tell
The Abbey
The Descendant
The Lost Crown
The Lost Files of Sherlock Holmes
The Lost Files of Sherlock Holmes II
The Secrets of Da Vinci
The Westerner
Thorgal
Tony Tough
Tony Tough II
Treasure Island
Und dann gabs keines mehr
Undercover
Universe
Vandell

Adventurecorner
Monkey Island Inside
Tentakelvilla

ca. 1,4 Millionen
Besucher vom
03.02.2002 bis
August 2015
(Counter offline)

© 2002 - 2017
Adventures Unlimited

Kolumne 55
(Zu) lang ist's her
Part XIV
08.10.2017


'The Secret of
Monkey Island'
Klassiker-Review
(neu aufgelegt)
31.07.2017


Kolumne 54
(Zu) lang ist's her
Part XIII
14.06.2017


'Full Throttle
Remastered'
Review
23.05.2017

ältere Artikel

Geniale PC-
Spiele-Franchises
Unvergessene Spieleserien, die jeder kennen sollte
(bislang 3 Parts)


(Zu) lang ist's her
Retro-Kolumne über Spieleklassiker aller Plattformen
(bislang 14 Parts)


Die besten 25
Adventures aller Zeiten
Rein subjektiv die für uns besten 25 Abenteuerspiele
(beendet - 5 Parts)


Ungereimtheiten in
Adventure-Perlen
Auch Legenden
machen Fehler
(Bonus: Trivia-Infos)
(bislang 7 Parts)

weitere Kolumnen

ScummVM
Der Kult-Interpreter für LucasArts-Adventures und viele mehr
(Anleitung im FAQ)


DOSBox
Emuliert MS-DOS und alle Adventures, welche dieses voraussetzen
(Anleitung im FAQ)


VMWare
Workstation Player
Virtualisiert u.a. Win98/XP für ältere Adventures
(Anleitung im FAQ)

'Geheimakte 2'
iOS-Version
(3,49€)
Android-Version
(2,99€)
[1,89 GByte]
23.09.2017


'Geheimakte Tunguska'
iOS-Version
kostenlos
(bis 20.04.)
[2,16 GByte]
08.04.2017


'Thimbleweed Park'
Launch Trailer
[Stream]
30.03.2017


'Full Throttle
Remastered'
Pre-Order Teaser
15.03.2017


'The Secret of
Monkey Island'
Comic by
Paco Vink
(re-upload)
02.03.2017


'Syberia III'
Trailer
[Stream]
09.02.2017


'Thimbleweed Park'
Preview-Version
im Video
[Stream]
07.02.2017
Hersteller: Sproing
Vertrieb: Anaconda
Steuerung: Maus
Systemanforderungen: Win 98SE/ME/2000/XP / Pentium III 1 GHz / 256 MB RAM / 3D-Grafikkarte 64 MB RAM / ca. 1,7 GB Festplatte
USK: Freigegeben ab 12 Jahren
Offizielle Webseite: www.undercover-game.de
Der zweite Weltkrieg, der dunkelste und schlimmste Zeitabschnitt in der Geschichte unseres Landes. Haben sich bereits andere Genres wie verrückt an der Thematik ausgepowert, kommt nun auch ein Adventure aus dem österreichischen Hause 'Sproing'. Das erzählt allerdings keine wahre Begebenheit einfach nach, sondern spinnt den Gedanken über ein spannendes Was-Wäre-Wenn-Szenario weiter …
London, 1943
Professor John Russel geht gerade seiner Arbeit nach, als ihn plötzlich ein unerwarteter Anruf vom britischen Geheimdienst erreicht. Ohne weitere Erklärung soll er sich schleunigst dort melden, denn es gibt keine guten Neuigkeiten: Dem MI6 fielen nämlich authentisch erscheinende Pläne der Deutschen in die Hände, welche darauf hinweisen, dass die Nazis kurz vor der Fertigstellung einer Atombombe stehen. Dass dies das Ruder zugunsten der Nationalsozialisten herumreisen könnte, ist klar und daher eine ungeheuerliche Bedrohung. Ohne viel Zeit zu verschwenden begibt sich John nach Nazi-Deutschland, um die Waffe zu finden und, sollte sie tatsächlich existieren, zu zerstören. Zur Seite stehen ihm dabei der Agent Peter Graham und später die attraktive Anne Taylor.
Grafisch Top!
Die grafische Präsentation kann sich wirklich sehen lassen: Zahllose Details und grafische Features haben den Weg ins Spiel gefunden, welche die todschicken, vorgerenderten Hintergründe zusätzlich aufwerten. Tolle Lichtspielerein, sichtbare Schatten, volumentrisches Licht und Spiegeleffekte - um nur die Herausragendsten zu nennen. Die Protagonisten selbst sind echte 3D-Figuren, die perfekt in die Locations eingebunden werden und sich zudem noch absolut flüssig und lebensecht bewegen. Bei Gesprächen wird außerdem nah an die Personen herangezoomt, wobei der Hintergrund unscharf dargestellt wird - ein toller Effekt. Wem die ohnehin tolle Atmosphäre immer noch nicht ausreicht, der hat sogar die Wahl, einen Sepia-Filter einzuschalten, der auf Knopfdruck das Spiel in eine schwarz-weiß-Landschaft verwandelt. Kurzum: Hier wurde an alles gedacht!
Please Wait … Loading …
Aber natürlich hat das Spiel auch seine Schattenseiten: So sind die Ladezeiten horrend ausgefallen und machen das Spiel unheimlich träge. Nach jedem Raumwechsel sieht man im Schnitt 8 - 10 Sekunden lediglich einen schwarzen Bildschirm. Das erinnert an verdammt alte Zeiten, als Spiele noch mit Disketten gespielt wurden und aufgrund dessen solche Ladezeiten besaßen. Für ein Spiel heute ist das absolut unzeitgemäß und hier sollte auf jeden Fall mit einem Patch angesetzt werden. Der sollte dann aber gleich noch weitere Probleme beheben: So kann man zwar zwischen den beiden Auflösungen 1024x768 und 1280x1024 wählen, doch gibt es nach dem Umschalten auf letztere immer wieder Fehler: Von den Videos hört man lediglich den Ton oder das Spiel schmiert kurzerhand einfach mal ab. Ähnlich sieht's mit dem zuschaltbaren Anti-Aliasing aus: dieselben Probleme. Glück für die Entwickler, dass das Spiel auch mit 1024x768 Bildpunkten toll aussieht, keine Einschränkungen hat und bereits in dieser Auflösung einen hervorragenden Eindruck gemacht hat. Dennoch: Hier muss ein Patch her, vor allem für Benutzer der neuen 'Windows XP Media Center Edition'. Denn da verweigert das Programm den Dienst gleich komplett.
Sound & Musik
Aber wieder weg von der Kritik und hin zur absolut pompösen Sprachausgabe. Man ist es zwar von Publisher 'dtp/Anaconda' bereits gewöhnt, doch muss das natürlich erneut lobend erwähnt werden: Kritiklos gut. Die Wahl der Sprecher passt wie die Faust auf's Auge und natürlich hat man sich gerade bei den Hauptpersonen wieder bekannter Größen bedient: Beispielsweise wird John Russel von Thomas Karallus gesprochen, der Fans durch die Kult-Serie 'King of Queens' in der Rolle des Doug Heffernan bekannt sein sollte. Musikalisch hält sich das Adventure jedoch dezent zurück. Es ist zwar immer wieder Musik zu vernehmen, doch fällt diese kaum auf. Lediglich gegen Ende kommt von dieser Seite mehr, doch immer nur unterstreichend zur Handlung und niemals hervorstechend.
Rätsel & Steuerung
Gerätselt wird in alter Abenteuerer-Manier: Der Schwierigkeitsgrad erstreckt sich von ersichtlicht bis richtig knackig. Um die Sache zu entschärfen, bietet sich die Möglichkeit, in den Optionen den "Einsteigermodus" zu aktivieren und so per Knopfdruck sämtliche Hot-Spots sichtbar zu machen. So kann man nichts übersehen, was durchaus öfter passieren kann. In den Locations gibt's nämlich viel zu erkunden. Ein wenig geschockt waren wir allerdings gleich zu Beginn, als John in eine Tasche im Lieferwagen greift und gar nicht mehr aufhören will, Sachen einzupacken. So ist nach nur wenigen Minuten Spielzeit das Inventar knallvoll. Da nicht wenige Gegenstände darin dann auch noch untereinander kombiniert werden müssen, steigert das den Schwierigkeitsgrad deutlich. Simpel hingegen ist die Steuerung, wenn auch etwas unikater: Mit der rechten Taste am Nager kann man Dinge einsacken, betätigen oder Räume verlassen. Apropos "Räume verlassen": Per Doppelklick geht's natürlich deutlich schneller, denn der macht einen geschwinden Raumwechsel möglich. Der jedoch wird dann wieder durch die horrenden Ladezeiten kompensiert. Die linke Maustaste dient lediglich zum Betrachten der Gegenstände.
Wenn nur die Ladezeiten nicht wären …
… dann gäbe es bei 'Undercover' fast nichts zu meckern. Die Was-wäre-wenn-Idee ist gekonnt umgesetzt und bis zur letzten Sekunde spannend inszeniert. Die gelungene Atmosphäre, die tolle deutsche Sprachausgabe und die edle Grafik verdienen zusätzliches Lob. Ein klassisches Adventure, aber richtig modern umgesetzt. Doch nichts für ein kleines Spielchen in der Mittagspause. Durch die Ladezeiten sieht man nämlich sonst mehr schwarze Lade-Bildschirme als die eigentlichen Locations. Hier muss schleunigst ein Patch her!! Davon abgesehen betrachten wir 'Undercover - Operation Wintersonne' als absoluten Pflichtkauf!!

[ 13.10.2006 ]

Kommentare

BruderVerdruss: .
Bis gestern hatte ich von diesem Spiel weder etwas gehört noch gesehen (genauso üüberrascht war ich auch, es hier aufgelistet zu finden)...bis ichs plötzlich auf einem Wühltisch inmitten von anderen ziemlich schrottigen Remittenden-Exemplaren dritt- bis viertklassiger PC-Software fand und gleich kaufte.
Zumindest bis jetzt haben sich die 2 Euro gelohnt. Die Rätsel sind bisher durchweg sehr logisch und wirklich nicht allzu schwer. Das -ansonsten dringend erforderliche- Pixelhunting entfällt durch die optionale Hilfestellung und die in der Review angemeckerten Ladezeiten halten sich in argen Grenzen (ca 1-2 Sekunden). Das könnte allerdings auch am technischen Fortschritt in den letzten beiden Jahren liegen....*smile*

Mal schauen, wie sich die Geschichte weiter entwickelt.
So long
BruderVerdruss
(14.09.2008, 10:02 Uhr)

BruderVerdruss: .
Nachtrag zum letzten Beitrag:

Bin jetzt durch. 'Undercover' war wirklich ein schönes Adventure; allerdings für geübte Spieler im Einsteigermodus (also mit eingeschalteter Hotspot-Anzeige) definitiv zu leicht.
Man hat die Wahl zwischen abgespeckter Rätselkost einerseits und pixelgenauem Absuchen der Lokationen andererseits. Letzteres würde dabei die Spielzeit um etliche Stunden verlängern, da viele notwendige Items auf den ersten Blick kaum zu entdecken sind.
Gut ist aber auch, dass man alles was man findet auch gleich ins Inventar verfrachten und für den späteren Gebrauch mit sich herumschleppen kann (und manchmal auch muss).
Fazit: Das Game kommt jetzt erstmal in die Schublade und wird erst wieder ausgepackt, wenn ich den Lösungsweg größtenteils vergessen habe. Und dann wirds ohne Hotspotanzeige nochmal durchgespielt.

So long
BruderVerdruss
(17.09.2008, 21:56 Uhr)

Lamar: Ich habe jetzt mal wieder UNDERCOVER auf meinen Pc gehauen und gespielt.ich habe nen neuen PC mit bestem INNENLEBEN.

Macht viel mehr Spass dieses Spiel, wenn die Empfohlene Konfiguration vom PC noch weit übertroffen wird.

Die Ladezeiten gehen fast Nahtlos über ins nächste Bild, alles läuft flüssig, Beste Grafik, bester Ton, einfach alles perfekt, wenn der PC stimmt.

Viele Spiele werden in ihrer Zeit voraus programmiert, denn viele Käufer haben dann PC die schon eine Weile auf dem Buckel haben.

Bei meinem letzten PC haben gerade noch die Empfohlenen Anforderungen gestimmt,nur die Grafik Karte ging gerade noch so, da macht das Spiel auch keinen Spass.

Jetzt ist es ein Super Spiel vergnügen, wenn auch bissl arg kurz !
(18.01.2009, 16:18 Uhr)

Eigenen Kommentar erstellen:

Name:
E-Mail: (optional)

Bitte diese Zeichenfolge eingeben und die Zahl zwei dazuaddieren:

Captcha Code
HTML ist deaktiviert | max. 2500 Zeichen

Script by Alex