Kolumnen
Off Topic
Blog
Downloads
FAQ

Day of the Tentacle RM
Grim Fandango RM
Indiana Jones III
Indiana Jones IV
Indiana Jones V
Indiana Jones VI
Loom
Maniac Mansion
Monkey Island SE
Monkey Island II SE
Monkey Island III
Monkey Island IV
Sam & Max Hit the Road
The Dig
Vollgas
Zak McKracken and the Alien Mindbenders

Baphomets Fluch DC
Baphomets Fluch II
Baphomets Fluch III
Baphomets Fluch IV
Baphomets Fluch V
Beneath a Steel Sky
In Cold Blood
Lure of the Temptress

Floyd
Simon the Sorcerer
Simon the Sorcerer II
Simon the Sorcerer III
Simon the Sorcerer IV
Simon the Sorcerer V

Cruise for a Corpse
Future Wars
Operation Stealth

Blade Runner
The Legend of Kyrandia
The Legend of Kyrandia II
The Legend of Kyrandia III

Kings Quest
Kings Quest II
Kings Quest III
Kings Quest IV
Kings Quest V
Kings Quest VI
Kings Quest VII
Kings Quest VIII
Larry
Larry II
Larry III
Larry IV
Larry V
Larry VI
Larry VII
Phantasmagoria II
Space Quest III
Space Quest IV
Space Quest V
Space Quest VI

Discworld
Discworld II
Discworld Noir

Myst
Myst II
Myst III
Myst IV
Myst V

Dreamfall
Dreamfall Chapters
The Longest Journey

Batman - The Telltale Series
Bone Gold
Sam & Max: Season I
Sam & Max: Season II
Tales from the Borderlands
Tales of Monkey Island
Wallace & Gromit

1½ Ritter
A New Beginning
Edna bricht aus
Silence
The Whispered World

Ankh
Ankh II
Ankh III
Black Sails
Jack Keane (JE)

Geheimakte Tunguska
Geheimakte 2
Lost Horizon

Runaway (SE)
Runaway II
Runaway III

A Vampyre Story
Black Mirror
Black Mirror II
Erben der Erde
Everybody's Gone to the Rapture
Firewatch
Flight of the Amazon Queen
Life is Strange
Murdered: Soul Suspect
Oxenfree
Soma
The Book of Unwritten Tales
The Moment of Silence (SE)

15 Days
3 Skulls of the Toltecs
Alida
Alien Incident
Alter Ego
Amenophis
Atlantis Evolution
Atlantis V
Aura
Barrow Hill
Belief & Betrayal
Ceville
Clever & Smart
Criminal Intent
Dark Fall II
Darkness Within
Das Eulemberg Experiment
Das Geheimnis der Druiden SE
Das Geheimnis der vergessenen Höhle
Die Kunst des Mordens
Die Kunst des Mordens II
Die Rückkehr zur geheimnisvollen Insel
Dracula III
Dreamweb
Egypt III
Evany
Everlight
eXperience112
Fahrenheit
Flies
Ghost Pirates of Vooju Island
Goin' Downtown
Hook
In 80 Tagen um die Welt
J.U.L.I.A. - Among the Stars
Keepsake
Law & Order
Law & Order II
Machinarium
Mata Hari
Memento Mori
Nibiru
Nostradamus
Outlast (+DLC)
Overclocked
Paradise
Penumbra II
Perry Rhodan
P·O·L·L·E·N
Reise zum Zentrum des Mondes
Reprobates
Salammbo
Schizm II
Scratches (DC)
Sherlock Holmes II
Sherlock Holmes III
Sherlock Holmes IV
Sherlock Holmes V
Sinking Island
So Blonde
Still Life (SE)
Still Life II
Sunrise
Syberia
Tell
The Abbey
The Descendant
The Lost Crown
The Lost Files of Sherlock Holmes
The Lost Files of Sherlock Holmes II
The Secrets of Da Vinci
The Westerner
Thorgal
Tony Tough
Tony Tough II
Treasure Island
Und dann gabs keines mehr
Undercover
Universe
Vandell

Adventurecorner
Monkey Island Inside
Tentakelvilla

ca. 1,4 Millionen
Besucher vom
03.02.2002 bis
August 2015
(Counter offline)

© 2002 - 2017
Adventures Unlimited

'Zak McKracken and the Alien Mindbenders'
Klassiker-Review
(neu aufgelegt)
15.03.2017


'Maniac Mansion'
Klassiker-Review
(neu aufgelegt)
03.03.2017


Kolumne 52
(Zu) lang ist's her
Part XII
18.02.2017


Kolumne 51
15 Jahre
'Adventures
Unlimited.de'
03.02.2017

ältere Artikel

Geniale PC-
Spiele-Franchises
Unvergessene Spieleserien, die jeder kennen sollte
(bislang 3 Parts)


(Zu) lang ist's her
Retro-Kolumne über Spieleklassiker aller Plattformen
(bislang 12 Parts)


Stiefbruder Rollenspiel
Besonders hervorzuhebende Rollenspiele
(beendet - 2 Parts)


Die besten 25
Adventures aller Zeiten
Rein subjektiv die für uns besten 25 Abenteuerspiele
(beendet - 5 Parts)

weitere Kolumnen

ScummVM
Der Kult-Interpreter für LucasArts-Adventures und viele mehr
(Anleitung im FAQ)


DOSBox
Emuliert MS-DOS und alle Adventures, welche dieses voraussetzen
(Anleitung im FAQ)


VMWare
Workstation Player
Virtualisiert u.a. Win98/XP für ältere Adventures
(Anleitung im FAQ)

'Full Throttle
Remastered'
Pre-Order Teaser
15.03.2017


'Syberia II'
Kostenlos
bei EAs 'Origin'
07.03.2017


'The Secret of
Monkey Island'
Comic by
Paco Vink
(re-upload)
02.03.2017


'Syberia III'
Trailer
[Stream]
09.02.2017


'Thimbleweed Park'
Preview-Version
im Video
[Stream]
07.02.2017


'Amiga Story'
Dokumentation
(ca. 2h / engl.)
[Stream]
07.02.2017


'Psychonauts II'
Quarry Art
Test Video
[Stream]
06.02.2017
Hersteller: Prograph Research
Vertrieb: Anaconda
Steuerung: Maus
Systemanforderungen: Win ME/2000/XP / Pentium III 1 GHz / 256 MB RAM / 64 MB 3D-Grafikkarte / ca. 2 GB Festplatte
USK: Freigegeben ab 12 Jahren
Offizielle Webseite: www.tonytough2-game.de
Der kleine Klugscheißer mit klobrillengroßer Sehhilfe ist zurück. Dieses Mal jedoch nicht als gestandener Detektiv, den jeder für unfähig hält. Die Fortsetzung spielt in Tonys Kindheit und zeigt überdeutlich, dass er tatsächlich so auf die Welt gekommen zu sein scheint …
Washington, New Mexico - 07.September 1953
Tony lebt in jungen Jahren in der Kleinstadt - na ja … im Dorf - Washington, über der man schon mit dem Flugzeug abstürzen muss, um die paar Häuser zu finden. Probleme mit Überbevölkerung gibt's da noch lange nicht, denn bereits im Intro wird gezeigt, dass von den 22 Seelen eine abgezogen werden muss, da die gerade abgenippelt ist. Doch den guten Tony interessiert das im Grunde noch nicht wirklich, bekommt der doch von seinem besten Freund ein Buch, welches erklärt, wie man ein echter Privatdetektiv wird. Regel Nummer eins: Man benötigt eine Perücke und so verrückt es klingen mag, aber man verbringt fast die Hälfte des Adventures damit, besagte Haaransammlung zu bekommen. In dem sich Tony an diversen Orten finanziell bereichert, um das Teil zu kaufen. Erst ab Mitte des Spieles bekommt das Ganze eine Story verpasst: Das Hausmädchen Cornelia, das Tonys Eltern im Haushalt unterstützt, wurde von einem geflohenen Sträfling entführt, was auch im Zusammenhang mit der kürzlich Verstorbenen steht und der kleine Hosenscheißer macht sich auf, die Haushaltshilfe zu retten.
Wer die Rätsel findet, darf sie behalten
Das komplette Abenteuer spielt, bis auf das letzte Kapitel, in Washington selbst. Von den 21 verbliebenen Einwohnern lernt man weniger als ein Dutzend kennen und verbringt die meiste Zeit im Grunde damit, durch das Dorf zu flitzen. Die Rätselkost ist sehr schwach und auch wenn wir nicht mitgezählt haben, kommt das Spiel sicherlich nicht über die 25 Denksportaufgaben hinaus - sehr mager. Auch wenn das bereits für ein Adventure sehr verwundert, so ist ebenfalls die Länge der insgesamt 8 Kapitel extrem unterschiedlich ausgefallen. Ein, zwei Abschnitte sind nicht nur wenige, sondern auch gar keine Mausklicks lang - andere hingegen können über Stunden beschäftigen. Überhaupt wird mit den zahlreichen Sequenzen, ob nun in der Ingame-Grafik oder die vorberechneten Filmchen, das Spiel kräftig in die Länge gezogen. Quasselstrippe Tony selbst sorgt ebenfalls mit oft zu vielen Worten dafür, dass alleine das Aufheben eines Gegenstandes eine kleine Weile dauern kann.
Gute Synchronisation mit Hindernissen
An der Qualität der Sprachausgabe gibt es bei einem Publisher wie 'dtp/Anaconda' wie gewohnt nichts zu kritisieren: Wie in Teil eins hat man bekannte Stimmen wie Sky Du Mont, Herbert Feuerstein oder die deutsche Stimme des umstrittenen Filmes 'Das kleine Arschloch' verpflichtet. Letztere spricht übrigens den Hauptprotagonisten selbst. Was nur neben dieser tollen Qualität kränkelt ist der echt schwache Wortwitz, den das Spiel bietet. Um's kurz zu machen: Wir haben in der Vergangenheit schon wesentlich mehr lachen können. Die einzigen Schmunzler beziehen sich traurigerweise auf wüste, vulgäre Beschimpfungen und Beleidigungen, was sicherlich nicht jedermanns Sache sein wird. Eines ist aber sicher: In keinem Adventure haben wir derart oft das Wort "Scheiße" fallen hören. Damit scheidet das Spiel natürlich für Kinder aus. Des Weiteren sollte ein Patch das störende Knacken, am Ende eines Satzes, beheben, das wir sporadisch vernehmen konnten, wie auch das Einblenden falscher Untertitel zum Gesagten.
Vom Cartoon ins (fast) Reale
Bot der Vorgänger durchgehend gezeichnete Hintergründe, hat man für die Fortsetzung die Raytracer angeworfen. Alle Locations sind also vorgerendert und sehen auf jeden Fall sehr ansehnlich aus. Ebenso die dreidimensionalen Charaktere wurden gut in das Spiel implementiert und das zuschaltbare Anti-Aliasing macht kurzen Prozess mit unschönen Pixelkanten. Damit Washington nicht zu trist wirkt, haben sich die Entwickler, neben eingebetteten Animationen noch etwas Gelungenes einfallen lassen: Damit keine grafische Langeweile aufkommt, ändert sich die Tageszeit im Laufe des Spieles von sonnig, über rötlich schimmernd in der Abendsonne, bis hin zu pechschwarzer Nacht.
"Bei allen fliegenden Untertassen …"
Die Fortsetzung des kleinen Gnoms mit zu wenig angeborener Sehstärke ist nur bedingt gelungen. Gut gefallen hat uns die grafische wie auch rein akustische Seite, in Bezug auf die Sprachausgabenqualität. Weniger gut fanden wir aber den schwachen Witz des Spiels und vor allem die sehr dünne Rätseldichte. Außerdem schien der Musiker nur wenige Gehaltsschecks bekommen zu haben, denn das Spiel kommt fast ausnahmslos, bis auf beispielsweise das Hauptmenü, ohne unterstützende Melodien aus. Unser Fazit: Wir haben uns von 'Tony Tough II' mehr erwartet - aber sei's drum: Dennoch ist es ein Adventure der besseren Sorte.

[ 23.11.2006 ]

Kommentare

okawango: Hallo an alle,

Kritikpunkt an einem 3D Point-And-Click Adventure wird immer sein, dass das Spiel künstlich in die länge gezogen wird, weil man überwiegend damit beschäftigt ist, von A nach B zu kommen, und das nicht per Doppelclick schnell erledigen kann, wie das in 2D-Adventures der Fall ist.

Allerdings muss ich positiv feststellen, das dieses Adventure das beste 3D-P.A.C. Adventure war, das ich je gespielt habe. (Und jetzt denkt nicht, das heisst doch nichts)

Was den Rätselumfang und die Rätseldichte angeht, kann ich zustimmen, dass diese doch recht rar ausgefallen sind.

Der bissige Humor aber und die witzigen Sprüche von dem kleinen Klugscheisser machen dieses Spiel wertvoll.

Ich denke, dieses Spiel gehört zu jenen, die man als Adventure-Fan in seiner Sammlung haben sollte.

Gruss
(26.11.2006, 13:36 Uhr)

LucasFilm-Games Fan: Tut mir leid okawango, aber da kann ich nicht zustimmen. Tony Tough 2 ist definitiv eines der schwächsten Adventures. Gerade Einsteigern ist dringend davon abzuraten, da die Gefahr sehr hoch ist, dass diese durch das Spiel dauerhaft vom Adventure-Genre abgeschreckt werden.

Wenn das schon das beste 3D P&C-Adventure war, dass du je gespielt hast, hast du wohl noch nicht Ankh und/oder Geheimakte Tunguska gespielt. Überhaupt wohl noch keines der letzten 2-3 Jahre.

Fazit: Finger weg!
(27.04.2007, 21:30 Uhr)

Lamar: Naja für Adventure Freaks ist es schlecht die FINGER WEG zu lassen, zumal ich auch den 1 Teil von Tony T. besitze.

Ich muß aber auch selbst sagen, also ein Meienstein des Genre ist Tony T.2 wiklich nicht.

Also ich rate auch jedem Neueinsteiger von Adventure spielen nicht direkt mit Tony T. 2 anzufangen. Aber wenn man mal 10-20 gute Adventure gespielt hat, kann man sich auch dieses zulegen (lol). Alleine schon wegen den blöden Sprüchen und den Gags von Tony. Ich habe manchmal auf dem Boden gelegen vor lachen.
(05.02.2008, 22:20 Uhr)

LeChuck: Ich hasse dieses Spiel!!!!
Dieser kleine Klugscheißer kann nie die Fresse halten (und das soll der Witz an dem Spiel sein). Es ist einfach nur Mist
P.S.: Nicht persönlich nehmen, is nur meine Meinung (bin mehr old-school. also Monky Island...)
(18.03.2008, 20:48 Uhr)

Eigenen Kommentar erstellen:

Name:
E-Mail: (optional)

Bitte diese Zeichenfolge eingeben und die Zahl zwei dazuaddieren:

Captcha Code
HTML ist deaktiviert | max. 2500 Zeichen

Script by Alex