Kolumnen
Off Topic
Blog
Downloads
FAQ

Day of the Tentacle RM
Grim Fandango RM
Full Throttle RM
Indiana Jones III
Indiana Jones IV
Indiana Jones V
Indiana Jones VI
Loom
Maniac Mansion
Monkey Island
Monkey Island SE
Monkey Island II SE
Monkey Island III
Monkey Island IV
Sam & Max Hit the Road
The Dig
Zak McKracken and the Alien Mindbenders

Baphomets Fluch DC
Baphomets Fluch II
Baphomets Fluch III
Baphomets Fluch IV
Baphomets Fluch V
Beneath a Steel Sky
In Cold Blood
Lure of the Temptress

Floyd
Simon the Sorcerer
Simon the Sorcerer II
Simon the Sorcerer III
Simon the Sorcerer IV
Simon the Sorcerer V

Cruise for a Corpse
Future Wars
Operation Stealth

Blade Runner
The Legend of Kyrandia
The Legend of Kyrandia II
The Legend of Kyrandia III

Kings Quest
Kings Quest II
Kings Quest III
Kings Quest IV
Kings Quest V
Kings Quest VI
Kings Quest VII
Kings Quest VIII
Larry
Larry II
Larry III
Larry IV
Larry V
Larry VI
Larry VII
Phantasmagoria II
Space Quest III
Space Quest IV
Space Quest V
Space Quest VI

Discworld
Discworld II
Discworld Noir

Myst
Myst II
Myst III
Myst IV
Myst V

Dreamfall
Dreamfall Chapters
The Longest Journey

Batman - The Telltale Series
Bone Gold
Sam & Max: Season I
Sam & Max: Season II
Tales from the Borderlands
Tales of Monkey Island
Wallace & Gromit

1½ Ritter
A New Beginning
Edna bricht aus
Silence
The Whispered World

Ankh
Ankh II
Ankh III
Black Sails
Jack Keane (JE)

Geheimakte Tunguska
Geheimakte 2
Lost Horizon

Runaway (SE)
Runaway II
Runaway III

A Vampyre Story
Black Mirror
Black Mirror II
Erben der Erde
Everybody's Gone to the Rapture
Firewatch
Flight of the Amazon Queen
Life is Strange
Murdered: Soul Suspect
Oxenfree
Soma
The Book of Unwritten Tales
The Moment of Silence (SE)
Thimbleweed Park
What Remains of Edith Finch

15 Days
3 Skulls of the Toltecs
Alida
Alien Incident
Alter Ego
Amenophis
Atlantis Evolution
Atlantis V
Aura
Barrow Hill
Belief & Betrayal
Ceville
Clever & Smart
Criminal Intent
Dark Fall II
Darkness Within
Das Eulemberg Experiment
Das Geheimnis der Druiden SE
Das Geheimnis der vergessenen Höhle
Die Kunst des Mordens
Die Kunst des Mordens II
Die Rückkehr zur geheimnisvollen Insel
Dracula III
Dreamweb
Egypt III
Evany
Everlight
eXperience112
Fahrenheit
Flies
Ghost Pirates of Vooju Island
Goin' Downtown
Hook
In 80 Tagen um die Welt
J.U.L.I.A. - Among the Stars
Keepsake
Law & Order
Law & Order II
Machinarium
Mata Hari
Memento Mori
Nibiru
Nostradamus
Outlast (+DLC)
Overclocked
Paradise
Penumbra II
Perry Rhodan
P·O·L·L·E·N
Reise zum Zentrum des Mondes
Reprobates
Salammbo
Schizm II
Scratches (DC)
Sherlock Holmes II
Sherlock Holmes III
Sherlock Holmes IV
Sherlock Holmes V
Sinking Island
So Blonde
Still Life (SE)
Still Life II
Sunrise
Syberia
Tell
The Abbey
The Descendant
The Lost Crown
The Lost Files of Sherlock Holmes
The Lost Files of Sherlock Holmes II
The Secrets of Da Vinci
The Westerner
Thorgal
Tony Tough
Tony Tough II
Treasure Island
Und dann gabs keines mehr
Undercover
Universe
Vandell

Adventurecorner
Monkey Island Inside
Tentakelvilla

ca. 1,4 Millionen
Besucher vom
03.02.2002 bis
August 2015
(Counter offline)

© 2002 - 2017
Adventures Unlimited

Kolumne 55
(Zu) lang ist's her
Part XIV
08.10.2017


'The Secret of
Monkey Island'
Klassiker-Review
(neu aufgelegt)
31.07.2017


Kolumne 54
(Zu) lang ist's her
Part XIII
14.06.2017


'Full Throttle
Remastered'
Review
23.05.2017

ältere Artikel

Geniale PC-
Spiele-Franchises
Unvergessene Spieleserien, die jeder kennen sollte
(bislang 3 Parts)


(Zu) lang ist's her
Retro-Kolumne über Spieleklassiker aller Plattformen
(bislang 14 Parts)


Stiefbruder Rollenspiel
Besonders hervorzuhebende Rollenspiele
(beendet - 2 Parts)


Die besten 25
Adventures aller Zeiten
Rein subjektiv die für uns besten 25 Abenteuerspiele
(beendet - 5 Parts)

weitere Kolumnen

ScummVM
Der Kult-Interpreter für LucasArts-Adventures und viele mehr
(Anleitung im FAQ)


DOSBox
Emuliert MS-DOS und alle Adventures, welche dieses voraussetzen
(Anleitung im FAQ)


VMWare
Workstation Player
Virtualisiert u.a. Win98/XP für ältere Adventures
(Anleitung im FAQ)

'Geheimakte 2'
iOS-Version
(3,49€)
Android-Version
(2,99€)
[1,89 GByte]
23.09.2017


'Geheimakte Tunguska'
iOS-Version
kostenlos
(bis 20.04.)
[2,16 GByte]
08.04.2017


'Thimbleweed Park'
Launch Trailer
[Stream]
30.03.2017


'Full Throttle
Remastered'
Pre-Order Teaser
15.03.2017


'The Secret of
Monkey Island'
Comic by
Paco Vink
(re-upload)
02.03.2017


'Syberia III'
Trailer
[Stream]
09.02.2017


'Thimbleweed Park'
Preview-Version
im Video
[Stream]
07.02.2017
Hersteller: Revistronic
Vertrieb: dtp
Steuerung: Maus
Systemanforderungen: Win 95/98/ME/2000/XP / Pentium III 800 MHz / 256 MB RAM / 3D-Grafikkarte 32 MB RAM / ca. 1 GB Festplatte
USK: Freigegeben ab 6 Jahren
Offizielle Webseite: -
Fenimore Fillmore ist vielleicht für einige ein bereits bekannter Name, hat er doch zuvor in '3 Skulls of the Toltecs' sein erstes Debüt gegeben. Fast 8 Jahre sind seit dem schon ins Land gestrichen, doch die spanische Schmiede 'Revistronic' ließ es sich nicht nehmen, gewillte Adventurier 2004 wieder mit in den Wilden Westen zu befördern und erneut Abenteuer an der Seite des sympathischen und tollpatschigen Helden Fenimore Fillmore zu erleben.

Dieser streift mit seinem treuen Pferd Ray durch die Nacht, als er plötzlich auf eine Ranch stößt. Der Hausherr hat gerade starke Probleme mit drei finsteren Gestalten, die ihm sein Hab und Gut abkaufen wollen, um das Land für ihren Boss zu ergattern. Fenimore versucht sich gerade näher heranzuschleichen, um das Geschehen zu beobachten, da stößt der kleine Held mit seinem Allerwertesten an einen Kaktus und steht plötzlich inmitten der Aufmerksamkeit der drei unbekannten Reiter. Eine prekäre Situation, die Mr. Fillmore doch mittels eines präzisen Schusses löst und damit die Farm rettet. Ohne es zu ahnen, wird er nun als Held gesehen, der die Farm vor einem weiteren Angriffen beschützen soll, welcher - wie er später erfährt - seinen Ausgangspunkt beim Oberschurken Starek hat, der das Land für sich haben möchte. Fenimores Aufgabe ist klar: Die Farm für den Angriff rüsten, die Brücke für den Zug sprengen und die Pläne des Barons durchkreuzen.

Doch die Story darf nicht allzu ernst genommen werden, kann man bei dem Spiel doch endlich mal wieder richtig herzhaft lachen. Neben der Tollpatschigkeit unseres Helden - die schon für genügend Lacher sorgen - stehen auch noch Anspielungen auf bekannte Filme, bei denen man sich ebenfalls das Schmunzeln schwer verkneifen kann. Wenn Fenimore Fillmore beispielsweise mittels Bullet-Time einer Revolverkugel ausweicht, bleibt wirklich kein Auge trocken. In der Tat wurde mit 'The Westerner' der Sprung in die bereits angestaubte hohe Liga der 'LucasArts'-Adventures a la 'Monkey Island' geschafft. Denn so herzhaft haben wir mindestens seit Guybrushs letztem Auftritt nicht mehr lachen können. Die deutsche Übersetzung und Synchronisierung ist hervorragend gelungen und legt die Messlatte in Sachen Qualität weit nach oben. So tummelt sich unter den Sprechern auch genügend bekannte Prominenz, unter anderem die Stimme von Bruce Willis und Salma Hayek. Hier wurden keine Laien an die Mikrophone gelassen!
'Toy Story' lässt grüßen...
Grafisch kann das Spiel nicht nur ganz überzeugen, es hat uns sogar fast umgehauen. Im ersten Moment glaubt man, es hat Woody und Buzz Lightyear aus Disneys 'Toy Story' in den Wilden Westen verschlagen, so sehr ähneln sich beide Grafikstile. Doch während im Film alles vorgerendert war, läuft 'The Westerner' komplett in Echtzeit ab. Die Grafiker haben eine glaubwürdige und farbenfrohe 3D-Welt geschaffen, in der wir uns immer wieder ertappt haben, zu vergessen, dass es sich um ein Adventure handelt und nicht um einen aktuellen computergenerierten Zeichentrickfilm. Glaubwürdig wird dieser Eindruck erst durch die hervorragenden Animationen, die vor allem in den Ingame-Sequenzen ihr volles Potential darbieten. Auch das Gegenstück zur Grafik, der Sound und die Musik, passen durchweg, wobei Letzteres vor allem mit angenehmen Tracks aufwarten kann, die das Trickfilmflair zusätzlich unterstreichen.

Gerätselt wird an der Seite von Fenimore Fillmore in guter, alter Adventure-Manier. Man unterhält sich mit den verschiedensten Personen im bekannten Multiple-Choice, findet Gegenstände und benutzt diese. Die Rätsel sind recht logisch und so dürften auch Einsteiger ihre helle Freude daran haben. Ab und zu gibt es auch einige kleine "Nebenpfade", die mal etwas vom gewohnten Adventure-Kleid wegführen. So gibt es Action-Sequenzen in Form von Schießereien, die aber nicht schwer ausgefallen sind und damit auch nicht zur Frustration führen. Ganz großes Lob von uns gibt's für die Steuerung, denn im Vergleich zu anderen 3D-Konkurrenzprodukten wird hier ausschließlich mit der Maus gespielt. Wer sagt, dass dies in einer 3D-Welt nicht möglich sei? Ist uns im Grunde egal, denn er irrt: Mittels Maus ist eine komfortable und leicht zu erlernende Steuerung möglich geworden, die außerdem unter Adventurekennern sicher einen Sympathie-Bonus genießen wird. Endlich wieder weg von der unbeliebten Tastatur und zurück zu den Wurzeln!
Sattle die Hühner ...ähem... Pferde... , wir reiten nach Texas....
Natürlich ist ein gestandener Cowboy im Wilden Westen viel unterwegs und ohne sein Pferd läuft da nichts. Ray ist liebenswürdig und braucht auch gewisse Zuneigung in Form von Nahrung, damit er auf Trab bleibt. Seine "Tanknadel" wird in Form eines Fortschrittbalkens dargestellt, den man gerade vor größeren Reisen gut füllen sollte. Dazu kann man auf den verschiedenen Farmen Möhren ernten, in dem man schlicht und ergreifend ein Beet bewässert. Sollte auf einer Reise der "Sprit" ausgehen, so verschlägt es Fillmore und seinen treuen Begleiter zur nächstgelegenen Location, wo man dann für Nahrung sorgen muss, bevor das Abenteuer weiter gehen kann.

Endlich mal wieder ein Adventure, das auf der hohen Welle der Erwartungen seitens der Adventurier mitschwimmen kann: Witzige Story und Charaktere, tolle Grafik, hervorragende deutsche Umsetzung, Maussteuerung und als ob das noch nicht gut genug wäre, wird noch der erste Teil mit oben drauf gelegt. Damit bietet sich ein fast unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis und unser Fazit kann daher nur lauten: Kaufen, Kaufen, Kaufen ...wer's verpasst, ist selber Schuld!

Kommentare

Marita: Das Pre-/Review ist gelungen. Habe das Spiel durchgespielt und bin echt begeistert :-)). Kann es nur empfehlen :-)).
(14.03.2004, 22:10 Uhr)

okawango: Habe das Spiel auch durchgespielt. Bin aber alles andere als begeistert.
Das Spiel könnte ne Menge Humor verkraften. Nur ganz zum Schluss bewiesen die Entwickler, dass Ihnen Humor bekannt ist.
Geldmangel war sehr nervig.

Apropos nervig. Ca. 25 Abstürze. Ja, das ist auch nervig. Heisst also, alle naselang abspeichern. Aber manchmal gehts nicht, z.B. während der Zwischensequenzen. Und wenn ihr mal an einer solchen Stelle abstürzt.... Los gehts vom letzten Speicherpunkt aus.
Aus diesem Grund musste ich die letzte Sequenz vor der Endsequenz etwa zehn mal sehen.
Absturz hier... Absturz da. Ich spielte das Spiel von vorne bis hinten mit dem Hintergedanken, 'na hoffentlich stürzt das Spiel hier nicht ab'.
Was das für den Spielspass bedeutet, könnt ihr euch denken.

Und weil es so nervig war, noch einmal: was soll diese Geldsucherei in den Schubläden und Schränken. Nein, wirklich. Zum Kotzen (sorry).

So, jetzt mal etwas Positives: Point and click funktioniert ganz gut.
Die Rätsel sind ok. Die Grafik ist gut.

Grundsätzlich mag ich es nicht, wenn man Zwischenseuenzen nicht überspringen kann.

Alles in allem, ihr verpasst eigentlich nichts, wenn ihr das Spiel nicht gespielt habt.
(30.10.2004, 15:19 Uhr)

alchemikus: PROGRAMMABSTURZ IM SALLON
sobald ich im Game den Saloon betreten möchte stürzt das Programm ab. Habe bereits den Patch 1.03 vom Hersteller drauf, das Problem bleibt aber bestehen...

Jemand von Euch ’ne Idee???
(22.05.2005, 18:33 Uhr)

momo1981: hab das selbe problem und bis jetzt hat auch noch nichts geholfen. kann denn keiner uns helfen???
(26.07.2005, 20:36 Uhr)

derpoelz: Wenn Westerner beim Betreten des Saloons abstürzt, müssen die Dateien:
jabon.tif, DiplomaDoc.tif und DiplomaDocM.tif bearbeitet werden.
Die Dateien liegen im entspr. Installations-Laufwerk im Ordner:
Programme \ Revistronic \ TheWesterner \ RData \ Textures \ otros..

Zuerst hebt man mit Rechtsklick/Eigenschaften den Schreibschutz auf, übernehmen nicht vergessen.
Anschließend mit einem Bildbearbeitungsprogramm die Dateien nacheinander öffnen und unter exakt
gleicher Bezeichnung/Position wieder abspeichern.
Das wars schon! Wer will kann den Schreibschutz wieder aktivieren.
(14.08.2005, 16:06 Uhr)

momo1981: leider stürzt es im saloon immer noch bei mir ab, obwohl ich die datein getauscht habe. hat jemand noch ne andere idee?
(01.09.2005, 21:06 Uhr)

Proj._M0nk3y: Hab es hinbekommen... wer noch Hilfe brauch soll mich an schreiben oder den tipp von "derpoelz" beachten.
(09.09.2005, 17:27 Uhr)

Anonymous: Das spiel hat nochmal richtig Spaß gemacht !!!
super klasse und sehr viel besser als zum Beispiel Monkey Island 4 !!
(13.12.2005, 18:08 Uhr)

okawango: momo und alchemikus: Der Tipp von derpoelz ist schon richtig und die einzige Lösung. Die obigen Dateien könnt ihr einfach durch andere Dateien aus demselben Verzeichnis ersetzen.

Geht wie folgt vor:
1. Löscht die fehlerhaften Dateien.
2. Kopiert aus dem Verzeichnis drei beliebige Dateien in ein temporäres Verzeichnis.
3. Benennt nun die drei Dateien um in jeweils "jabon.tif", "DiplomaDoc.tif" und "DiplomaDocM.tif". (Gross und Kleinschreibung spielt keine Rolle).

Wo war ich jetzt: achja,
4. Verschiebt die Dateien in das obige Verzeichnis (s. bei derpoelz).
5. Spielt das Spiel
6. Stürzt das Spiel wieder beim betreten des Saloons am, dann geht wieder zu 1., wenn nicht dann springt zu Punkt 7.
7. Spielt das Spiel zu Ende (und achtet darauf, dass euch das Geld nicht ausgeht!)
(11.03.2006, 12:15 Uhr)

momo1981: bei mir hats mit den datein wechsel geholfen, aber erst asl ich einen älteren speicherstand genommen habe. bis ich ertsmal auf die idee gekommen bin....
naja dann hats geklappt und dann konnte ich es auch durchspielen.
gruß und danke momo
(13.04.2006, 21:00 Uhr)

okawango: Habe das Spiel auch durchgespielt. Bin aber alles andere als begeistert.
Das Spiel könnte ne Menge Humor verkraften. Nur ganz zum Schluss bewiesen die Entwickler, dass Ihnen Humor bekannt ist.
Geldmangel war sehr nervig.

Apropos nervig. Ca. 25 Abstürze. Ja, das ist auch nervig. Heisst also, alle naselang abspeichern. Aber manchmal gehts nicht, z.B. während der Zwischensequenzen. Und wenn ihr mal an einer solchen Stelle abstürzt.... Los gehts vom letzten Speicherpunkt aus.
Aus diesem Grund musste ich die letzte Sequenz vor der Endsequenz etwa zehn mal sehen.
Absturz hier... Absturz da. Ich spielte das Spiel von vorne bis hinten mit dem Hintergedanken, 'na hoffentlich stürzt das Spiel hier nicht ab'.
Was das für den Spielspass bedeutet, könnt ihr euch denken.

Und weil es so nervig war, noch einmal: was soll diese Geldsucherei in den Schubläden und Schränken. Nein, wirklich. Zum Kotzen (sorry).

So, jetzt mal etwas Positives: Point and click funktioniert ganz gut.
Die Rätsel sind ok. Die Grafik ist gut.

Grundsätzlich mag ich es nicht, wenn man Zwischenseuenzen nicht überspringen kann.

Alles in allem, ihr verpasst eigentlich nichts, wenn ihr das Spiel nicht gespielt habt.
(30.10.2004, 15:19 Uhr)

Eigenen Kommentar erstellen:

Name:
E-Mail: (optional)

Bitte diese Zeichenfolge eingeben und die Zahl zwei dazuaddieren:

Captcha Code
HTML ist deaktiviert | max. 2500 Zeichen

Script by Alex