Kolumnen
Off Topic
Blog
Downloads
FAQ

Day of the Tentacle RM
Grim Fandango RM
Indiana Jones III
Indiana Jones IV
Indiana Jones V
Indiana Jones VI
Loom
Maniac Mansion
Monkey Island SE
Monkey Island II SE
Monkey Island III
Monkey Island IV
Sam & Max Hit the Road
The Dig
Vollgas
Zak McKracken and the Alien Mindbenders

Baphomets Fluch DC
Baphomets Fluch II
Baphomets Fluch III
Baphomets Fluch IV
Baphomets Fluch V
Beneath a Steel Sky
In Cold Blood
Lure of the Temptress

Floyd
Simon the Sorcerer
Simon the Sorcerer II
Simon the Sorcerer III
Simon the Sorcerer IV
Simon the Sorcerer V

Cruise for a Corpse
Future Wars
Operation Stealth

Blade Runner
The Legend of Kyrandia
The Legend of Kyrandia II
The Legend of Kyrandia III

Kings Quest
Kings Quest II
Kings Quest III
Kings Quest IV
Kings Quest V
Kings Quest VI
Kings Quest VII
Kings Quest VIII
Larry
Larry II
Larry III
Larry IV
Larry V
Larry VI
Larry VII
Phantasmagoria II
Space Quest III
Space Quest IV
Space Quest V
Space Quest VI

Discworld
Discworld II
Discworld Noir

Myst
Myst II
Myst III
Myst IV
Myst V

Dreamfall
Dreamfall Chapters
The Longest Journey

Batman - The Telltale Series
Bone Gold
Sam & Max: Season I
Sam & Max: Season II
Tales from the Borderlands
Tales of Monkey Island
Wallace & Gromit

1½ Ritter
A New Beginning
Edna bricht aus
Silence
The Whispered World

Ankh
Ankh II
Ankh III
Black Sails
Jack Keane (JE)

Geheimakte Tunguska
Geheimakte 2
Lost Horizon

Runaway (SE)
Runaway II
Runaway III

A Vampyre Story
Black Mirror
Black Mirror II
Erben der Erde
Everybody's Gone to the Rapture
Firewatch
Flight of the Amazon Queen
Life is Strange
Murdered: Soul Suspect
Oxenfree
Soma
The Book of Unwritten Tales
The Moment of Silence (SE)
Thimbleweed Park

15 Days
3 Skulls of the Toltecs
Alida
Alien Incident
Alter Ego
Amenophis
Atlantis Evolution
Atlantis V
Aura
Barrow Hill
Belief & Betrayal
Ceville
Clever & Smart
Criminal Intent
Dark Fall II
Darkness Within
Das Eulemberg Experiment
Das Geheimnis der Druiden SE
Das Geheimnis der vergessenen Höhle
Die Kunst des Mordens
Die Kunst des Mordens II
Die Rückkehr zur geheimnisvollen Insel
Dracula III
Dreamweb
Egypt III
Evany
Everlight
eXperience112
Fahrenheit
Flies
Ghost Pirates of Vooju Island
Goin' Downtown
Hook
In 80 Tagen um die Welt
J.U.L.I.A. - Among the Stars
Keepsake
Law & Order
Law & Order II
Machinarium
Mata Hari
Memento Mori
Nibiru
Nostradamus
Outlast (+DLC)
Overclocked
Paradise
Penumbra II
Perry Rhodan
P·O·L·L·E·N
Reise zum Zentrum des Mondes
Reprobates
Salammbo
Schizm II
Scratches (DC)
Sherlock Holmes II
Sherlock Holmes III
Sherlock Holmes IV
Sherlock Holmes V
Sinking Island
So Blonde
Still Life (SE)
Still Life II
Sunrise
Syberia
Tell
The Abbey
The Descendant
The Lost Crown
The Lost Files of Sherlock Holmes
The Lost Files of Sherlock Holmes II
The Secrets of Da Vinci
The Westerner
Thorgal
Tony Tough
Tony Tough II
Treasure Island
Und dann gabs keines mehr
Undercover
Universe
Vandell

Adventurecorner
Monkey Island Inside
Tentakelvilla

ca. 1,4 Millionen
Besucher vom
03.02.2002 bis
August 2015
(Counter offline)

© 2002 - 2017
Adventures Unlimited

Kolumne 53
Ungereimtheiten in Adventure-Perlen
Part VII
- Vollgas -
27.04.2017


'Thimbleweed Park'
Review
30.03.2017


'Zak McKracken and the Alien Mindbenders'
Klassiker-Review
(neu aufgelegt)
15.03.2017


'Maniac Mansion'
Klassiker-Review
(neu aufgelegt)
03.03.2017

ältere Artikel

Geniale PC-
Spiele-Franchises
Unvergessene Spieleserien, die jeder kennen sollte
(bislang 3 Parts)


(Zu) lang ist's her
Retro-Kolumne über Spieleklassiker aller Plattformen
(bislang 12 Parts)


Die besten 25
Adventures aller Zeiten
Rein subjektiv die für uns besten 25 Abenteuerspiele
(beendet - 5 Parts)


Ungereimtheiten in
Adventure-Perlen
Auch Legenden
machen Fehler
(Bonus: Trivia-Infos)
(bislang 7 Parts)

weitere Kolumnen

ScummVM
Der Kult-Interpreter für LucasArts-Adventures und viele mehr
(Anleitung im FAQ)


DOSBox
Emuliert MS-DOS und alle Adventures, welche dieses voraussetzen
(Anleitung im FAQ)


VMWare
Workstation Player
Virtualisiert u.a. Win98/XP für ältere Adventures
(Anleitung im FAQ)

'Geheimakte Tunguska'
iOS-Version
kostenlos
(bis 20.04.)
[2,16 GByte]
08.04.2017


'Thimbleweed Park'
Launch Trailer
[Stream]
30.03.2017


'Full Throttle
Remastered'
Pre-Order Teaser
15.03.2017


'Syberia II'
Kostenlos
bei EAs 'Origin'
07.03.2017


'The Secret of
Monkey Island'
Comic by
Paco Vink
(re-upload)
02.03.2017


'Syberia III'
Trailer
[Stream]
09.02.2017


'Thimbleweed Park'
Preview-Version
im Video
[Stream]
07.02.2017
Hersteller: Sierra
Vertrieb: Sierra
Steuerung: Maus
Systemanforderungen: DOS 5.0 / ca. 3,5 MByte Festplatte
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Kompatibilität: getestet bis WinXP / mit DOSBox
1987 erblickte ein Geschöpf die Spielewelt, dessen Leiden viele Menschen beschäftigen sollte. Es ist klein, so ansehnlich wie ein verbrannter Kaktus und hat eine verdammt große Klappe. Natürlich ist von Al Lowes Larry Laffer die Rede. Mit dem Sexappeal eines toten Frosches muss der geschulte Adventurier dem guten Mini-Casanova helfen, dass ihn das weibliche Objekt endlich näher an die "verbotenen Früchte" lässt…

Larry ist ein einsamer Junggeselle und hatte mindestens so viel Kontakt mit Frauen wie ein Priester im Zölibat. Wundern tut das kaum, wenn man den Guten besser kennt: Er ist stolze 38 Jahre und lebt seit ungefähr genau derselben Zeit bei seiner Mutter. Dass das bei den Frauen nicht ankommt, ist klar und so möchte er sein Leben ändern. Kurz gesagt: Der Spieler muss in 24 Stunden schaffen, was Larry sein ganzes, bisheriges Sein nicht auf die Reihe bekommen hat - er muss dafür Sorge tragen, dass Larry mit einer Frau endlich den Geschlechtsakt vollzieht. Lästig fanden wir jedoch beim Test, dass Larry in mehr als nur eine Sackgasse geraten kann und zudem auch noch bei Unachtsamkeit oder Fehlern aus dem Leben scheidet. Möglichst häufiges Speichern in mehreren Slots ist auf jeden Fall ein Kurs, den man an der Seite von Larry einschlagen sollte.
4 Jahre später - Schicke Grafik
In unserem Test beziehen wir uns ausschließlich auf die verbesserte VGA-Version, die 1991 erschien. 'Larry I VGA' wird in Fan-Kreisen noch heute als "indirekter vierter Teil" der Serie gehandelt. Grund: Einen echten vierten Part gibt es nämlich nicht. Doch die Chronologie dieses Remakes passte ganz hervorragend mit der des möglichen vierten Teiles überein. Davon abgesehen kann die Grafik kaum kultiger sein - 256 Kolorite machen's möglich.
Bist Du schon 18?
Diese Frage hat man sich auch bei den Sierra-Studios gestellt und sich gefragt, wie man - zumindest kleineren Kindern - den Weg in das Spiel erschweren könnte. Herausgekommen ist ein kurzer Fragenkatalog, dessen Beantwortung - zumindest in der uns vorliegenden, englischen Version -, selbst für unseren Jahrgang, sichtlich leichter gesagt als getan ist. Die Fragen wurzeln nämlich zum Teil stark in der amerikanischen Geschichte. Für Eltern hätte es sichtlich ausgereicht, einfach das Handbuch zu verstecken. Ohne das geht nämlich nichts. Wem aber noch Ungewissheiten über das große, westliche Land plagen, dem sei die Kombination STRG-ALT-X wärmstens zu empfehlen. Die überspringt nämlich das lästige Frage-Antwort-Spiel, das spätestens nach dem dritten Start nervt.
Kultig!
Wurde im Original klein Larry noch mit der Tastatur über den Screen gehetzt, kann die gelungene Maus-Steuerung im Remake auf jeden Fall stärker punkten. Ein Inventar gibt es nur, wenn man den oberen Teil des Bildschirmes mit dem Mauspfeil berührt und dort auf der Leiste die Tasche anklickt, in der die Errungenschaften bunkern. Ansonsten hat man bei besagter oberer Leiste die Auswahl zwischen bekannten Tätigkeiten, in Form von Mini-Grafiken. Wem das alles zu umständlich ist, der kann mit der rechten Maustaste die Aktionen kinderlicht durchschalten.

Unser Fazit kann nach einigen Stunden mit Larry im selben Raum nur lauten: Nicht allzu schwere Rätsel, viel Humor und eine Prise Erotik machen das Spiel zu einem echten Klassiker, der das Herz der Fans im Sturm im Sturm erobert hat. Vor allem in dieser VGA-Fassung sehr zu empfehlen!

[ Klassiker-Test ]

Kommentare

Chris: @ Webmaster

LLS1 von Sierra VGA Remake(1991) hatte unterstützung zu PC Speaker, Adlib, Soundblaster, Roland oder General Midi.

Die Musik war unter Soundblaster oder General Midi echt klasse. !!!

Also von wegen PC Pipser, das stimmt nicht wenn man eine Soundkarte hatte war die Musik eigentlich das beste !!!!

[Anmerkung des Webmasters: Recht hast Du, mein Fehler - wurde ausgebessert]
(15.05.2005, 12:01 Uhr)

achim: Hallo hallo!
Ich will unbedingt wissen, ob ich recht in der annahme gehe, dass es Larry 1 nur auf englisch gibt!!! Stimmt das oder gibts ne deutsche Übersetzung? Wenn nicht, ab welchem Teil kann man Larry in deutsch spielen??
(16.08.2005, 13:25 Uhr)

achim: ok wie ich eben erklärt bekommen habe, existieren die ersten drei Larry-Teile NICHT in deutsch! Erst ab Larry 5 wurde ins deutsche übersetzt! Danke an den webmaster für die Info!
(16.08.2005, 16:30 Uhr)

lord.of.destruction: @achim: Das stimmt nicht! Leisure Suit Larry 3 gibt es auch auf deutsch. ich habe es selber gespielt.
(30.08.2005, 21:58 Uhr)

Jan: Reine Meinungssache: Ich persönlich finde die Grafik der Version 1.0 deutlich "kultiger" als das VGA-Remake und (das bezieht sich jetzt auf alle frühen "Larrys") bin der Meinung, dass es eben die vielen Sackgassen und die Tatsache, dass man wirklich was zu beissen hat, ist, die diese Spiele Spielenswert machen (incl. Tastatursteuerrung.) Ich finde, das wird auf dieser Seite viel zui negativ dargestellt...
Beste Grüße, Jan

[Anmerkung des Webmasters: Ein Test ist stehts etwas Subjektives, der Meinung war ich schon immer. Beim Schreiben so eines Artikel ist es einfach schwer, rein objektiv zu bleiben, daher meine Sichtweise über die Steuerung. Das sieht natürlich jeder anders, aber die Meinung eines jeden Lesers zu treffen, ist praktisch unmöglich. Dass Du eine Andere besitzt, ist natürlich Deine Sache, denn dafür existieren ja schließlich diese Foren unter den Tests: Damit Leute Ihre ganz privaten Meinungen zu einem Titel austauschen können und so jedem Leser eine Vielfalt von Sichtweisen bieten. Welche dieser man dann privat unterstützt, ist jedem selbst überlassen. ]
(25.10.2006, 18:50 Uhr)

BruderVerdruss: *lächel*
Nur ein kurzer Kommentar von mir zu der abneigung unseres geschätzten Webmasters gegen die inflationären Tode in den Sierra-Games gleich welcher Reihe:

Das musste so sein! :-)

Ein Sierra-Game ohne an jeder Ecke und Kante sterben zu können war einfach kein richtiges Game.
Spätestens nach 1 Stunde Larry, Roger Wilco oder Prinz Graham waren die Finger schon darauf programmiert, allerspätestens nach einem Bildwechsel auf [F5] zu klopfen zum speichern.
Ausserdem hatte der Instant-Tod auch was Gutes. Als Spieler konnte man dann sicher sein, dass die angestrebte Aktion garantiert nicht zum korrekten Lösungsweg gehörte.
Oh, was haben wir den in Viertelstundenabständen gezeigten Satz "Al Lowe says: 'Save early, save often' " geliebt ...... dicht gefolgt von "Press F7 to Restore, F8 zu Restart or ESC to Quit"

Es gehörte einfach dazu.
(13.09.2007, 10:31 Uhr)

Eigenen Kommentar erstellen:

Name:
E-Mail: (optional)

Bitte diese Zeichenfolge eingeben und die Zahl zwei dazuaddieren:

Captcha Code
HTML ist deaktiviert | max. 2500 Zeichen

Script by Alex