Kolumnen
Off Topic
Blog
Downloads
FAQ

Day of the Tentacle RM
Grim Fandango RM
Indiana Jones III
Indiana Jones IV
Indiana Jones V
Indiana Jones VI
Loom
Maniac Mansion
Monkey Island SE
Monkey Island II SE
Monkey Island III
Monkey Island IV
Sam & Max Hit the Road
The Dig
Vollgas
Zak McKracken and the Alien Mindbenders

Baphomets Fluch DC
Baphomets Fluch II
Baphomets Fluch III
Baphomets Fluch IV
Baphomets Fluch V
Beneath a Steel Sky
In Cold Blood
Lure of the Temptress

Floyd
Simon the Sorcerer
Simon the Sorcerer II
Simon the Sorcerer III
Simon the Sorcerer IV
Simon the Sorcerer V

Cruise for a Corpse
Future Wars
Operation Stealth

Blade Runner
The Legend of Kyrandia
The Legend of Kyrandia II
The Legend of Kyrandia III

Kings Quest
Kings Quest II
Kings Quest III
Kings Quest IV
Kings Quest V
Kings Quest VI
Kings Quest VII
Kings Quest VIII
Larry
Larry II
Larry III
Larry IV
Larry V
Larry VI
Larry VII
Phantasmagoria II
Space Quest III
Space Quest IV
Space Quest V
Space Quest VI

Discworld
Discworld II
Discworld Noir

Myst
Myst II
Myst III
Myst IV
Myst V

Dreamfall
Dreamfall Chapters
The Longest Journey

Batman - The Telltale Series
Bone Gold
Sam & Max: Season I
Sam & Max: Season II
Tales from the Borderlands
Tales of Monkey Island
Wallace & Gromit

1½ Ritter
A New Beginning
Edna bricht aus
Silence
The Whispered World

Ankh
Ankh II
Ankh III
Black Sails
Jack Keane (JE)

Geheimakte Tunguska
Geheimakte 2
Lost Horizon

Runaway (SE)
Runaway II
Runaway III

A Vampyre Story
Black Mirror
Black Mirror II
Erben der Erde
Everybody's Gone to the Rapture
Firewatch
Flight of the Amazon Queen
Life is Strange
Murdered: Soul Suspect
Oxenfree
Soma
The Book of Unwritten Tales
The Moment of Silence (SE)
Thimbleweed Park

15 Days
3 Skulls of the Toltecs
Alida
Alien Incident
Alter Ego
Amenophis
Atlantis Evolution
Atlantis V
Aura
Barrow Hill
Belief & Betrayal
Ceville
Clever & Smart
Criminal Intent
Dark Fall II
Darkness Within
Das Eulemberg Experiment
Das Geheimnis der Druiden SE
Das Geheimnis der vergessenen Höhle
Die Kunst des Mordens
Die Kunst des Mordens II
Die Rückkehr zur geheimnisvollen Insel
Dracula III
Dreamweb
Egypt III
Evany
Everlight
eXperience112
Fahrenheit
Flies
Ghost Pirates of Vooju Island
Goin' Downtown
Hook
In 80 Tagen um die Welt
J.U.L.I.A. - Among the Stars
Keepsake
Law & Order
Law & Order II
Machinarium
Mata Hari
Memento Mori
Nibiru
Nostradamus
Outlast (+DLC)
Overclocked
Paradise
Penumbra II
Perry Rhodan
P·O·L·L·E·N
Reise zum Zentrum des Mondes
Reprobates
Salammbo
Schizm II
Scratches (DC)
Sherlock Holmes II
Sherlock Holmes III
Sherlock Holmes IV
Sherlock Holmes V
Sinking Island
So Blonde
Still Life (SE)
Still Life II
Sunrise
Syberia
Tell
The Abbey
The Descendant
The Lost Crown
The Lost Files of Sherlock Holmes
The Lost Files of Sherlock Holmes II
The Secrets of Da Vinci
The Westerner
Thorgal
Tony Tough
Tony Tough II
Treasure Island
Und dann gabs keines mehr
Undercover
Universe
Vandell

Adventurecorner
Monkey Island Inside
Tentakelvilla

ca. 1,4 Millionen
Besucher vom
03.02.2002 bis
August 2015
(Counter offline)

© 2002 - 2017
Adventures Unlimited

Kolumne 53
Ungereimtheiten in Adventure-Perlen
Part VII
- Vollgas -
27.04.2017


'Thimbleweed Park'
Review
30.03.2017


'Zak McKracken and the Alien Mindbenders'
Klassiker-Review
(neu aufgelegt)
15.03.2017


'Maniac Mansion'
Klassiker-Review
(neu aufgelegt)
03.03.2017

ältere Artikel

Geniale PC-
Spiele-Franchises
Unvergessene Spieleserien, die jeder kennen sollte
(bislang 3 Parts)


(Zu) lang ist's her
Retro-Kolumne über Spieleklassiker aller Plattformen
(bislang 12 Parts)


Die besten 25
Adventures aller Zeiten
Rein subjektiv die für uns besten 25 Abenteuerspiele
(beendet - 5 Parts)


Ungereimtheiten in
Adventure-Perlen
Auch Legenden
machen Fehler
(Bonus: Trivia-Infos)
(bislang 7 Parts)

weitere Kolumnen

ScummVM
Der Kult-Interpreter für LucasArts-Adventures und viele mehr
(Anleitung im FAQ)


DOSBox
Emuliert MS-DOS und alle Adventures, welche dieses voraussetzen
(Anleitung im FAQ)


VMWare
Workstation Player
Virtualisiert u.a. Win98/XP für ältere Adventures
(Anleitung im FAQ)

'Geheimakte Tunguska'
iOS-Version
kostenlos
(bis 20.04.)
[2,16 GByte]
08.04.2017


'Thimbleweed Park'
Launch Trailer
[Stream]
30.03.2017


'Full Throttle
Remastered'
Pre-Order Teaser
15.03.2017


'Syberia II'
Kostenlos
bei EAs 'Origin'
07.03.2017


'The Secret of
Monkey Island'
Comic by
Paco Vink
(re-upload)
02.03.2017


'Syberia III'
Trailer
[Stream]
09.02.2017


'Thimbleweed Park'
Preview-Version
im Video
[Stream]
07.02.2017
Hersteller: Legacy Interactive
Vertrieb: bhv / Xider
Steuerung: Maus
Systemanforderungen: Win 2000/XP/Vista / Pentium III 800 MHz / 128 MB RAM / 64 MB 3D-Grafikkarte / ca. 2,4 GB Festplatte
USK: Freigegeben ab 12 Jahren
Offizielle Webseite: www.ci-game.de
Krimiserien erfreuen sich in den letzten Jahren sehr großer Beliebtheit. Ein wahrer Schwall schwappte da vom großen Teich herüber nach Deutschland. Da erscheint es nur logisch, auch Spielern die Möglichkeit geben zu wollen, als Ermittler tätig zu werden. Und welches Genre wäre dafür wohl so prädestiniert wie das Adventure-Genre? In der Vergangenheit gab's da leider mehr schlechtere als rechtere Kost, in Form der schwachen 'Law & Order'-Vorgänger. 'Criminal Intent' als Auskopplung selbiger Serienreihe will das nun besser machen und - ohne zu viel vorweg zu nehmen - das hat es auch geschafft und uns sichtlich überrascht.

Da die Fälle auch im TV gerade einmal die schauspielerische Leistung von 40 Minuten erfordern, erschien das doch ein wenig kurz für einen Spieltitel. Aus diesem Grund hat man sich entschieden, nicht einen, sondern gleich vier Fälle auf die Schillerscheibe zu packen. Zu Beginn stehen dem Spieler, in der Rolle des aus der Serie bekannten Ermittlers Robert Goren, allerdings erst einmal drei davon zur Verfügung, die man aber in beliebiger Reihenfolge angehen kann. Dabei ist alles vertreten, von einem Mord aus Leidenschaft bis einem scheinbar klassischen Selbstmord. Die Fälle spielen sich für Zuschauer der Serie sofort vertraut. Immerhin schwang für das Script selbiges Team die Feder, welches auch für die Fälle im TV verantwortlich ist. Wer also dort gefallen an dem Stil der Geschichten hat, der wird auch im gleichnamigen PC-Adventure nicht enttäuscht werden. Alle Fälle spielen sich recht spannend, da in der Storyline regeres darauf geachtet wurde, den Spannungsbogen möglichst lange aufrecht zu halten. Das äußert sich oft dadurch, dass unerwartete Dinge eintreten, was sowohl die Hauptstärke der Serie wie auch dem Spiel ist.
Ganz wie im Fernsehen
Kaum ist Detektiv Robert Goren am Tatort eingetroffen, muss er möglichst akribisch den Tatort absuchen, um Beweise zu sichten. Nicht minder wichtig sind auch etwaige Zeugenaussagen, bei denen allerdings darauf zu achten ist, in welcher Art mit den Befragten gesprochen wird. Maximal fünf Ansprechmöglichkeiten stehen dabei zur Verfügung. Die wiederum reichen von mitfühlend bis gereizt. Geht man falsch an einen Zeugen heran, kann dies dazu führen, dass der partout nicht mehr mit den Hütern des Gesetzes sprechen will. Dabei hilft ein roter und grüner Fortschrittsbalken. Ist letzterer komplett gefüllt, gibt es vorerst nichts mehr zu bereden und man hat als Interviewer alles richtig gemacht. Neigt sich hingegen der rote Balken dem Ende, ist das Gespräch beendet und der Zeuge ist für die weiteren Ermittlungen vorerst nutzlos und benötigt Zeit, sich zu beruhigen. Da bietet sich dann nur noch die Möglichkeit, den unwilligen Gesprächspartner unter Beobachtung stellen zu lassen, um mehr über ihn zu erfahren. Noch wichtiger ist natürlich das Sichten der Beweise, die man schleunigst im Labor untersuchen lassen sollte. Immerhin sagen die den Ermittlern oft mehr als Tausend Worte.
Digitaler Sherlock Holmes
Auch wenn 'Criminal Intent' ein Krimi-Adventure ist, kann man seinen Spürsinn dennoch getrost zu Hause lassen. Die Verdächtigungen des Spielers sind nämlich irrelevant und werden hingegen von einem Laptop übernommen, der sich im Hauptquartier befindet. Dem gibt man einfach die Beweise, Personen oder Zeugenaussagen zu futtern und er erstellt komplett automatisch ein Täterprofil. Durch dieses kann man dann die bereits besuchten Personen jagen und erhält so für eine bestimmte Person immer deutlichere Übereinstimmungen, die auf den Täter hinweisen. Diesem muss man dann nur noch nachjagen und bekommt so schließlich seinen Täter. Überhaupt sind die Rätsel von den ersten Verdächtigungen bis zum Einkerkern der Schuldigen nicht sehr anspruchsvoll. Man hat zwar die Wahl zwischen drei Schwierigkeitsgraden, doch regeln die fast ausschließlich die Einfachheit der logischen Puzzleleien und die Geduld der befragten Zeugen. Im einfacheren Modus kann man sich mehr als einmal im Ton vergreifen, ohne den Befragten zu verschrecken und bekommt mehr Hinweise zur Lösung.
Schlichte grafische Präsentation mit professioneller Vertonung
Dass man bei Spieltiteln, die an Film und Fernsehen angelehnt ist, oft an der Technik spart, bestätigt sich bei 'Criminal Intent' leider einmal mehr. Auch wenn es ein klassisches Adventure ist, hätte man ruhig mehr Zeit in das Gesehene investieren können. Vor allem die Charaktere sehen sprichwörtlich „billig“ aus, von deren laschen und trägen Animationen ganz zu schweigen. Es wurde zwar versucht, mit zuschaltbaren Effekten wie einem hoch aufgelösten Schatten oder zufälligen Hintergrundanimationen, das spielerische Erlebnis zu steigern, dennoch kommt die Präsentation nicht über ein schwaches Mittelmaß hinaus. Doch, was die Grafik falsch macht, macht die Akustik richtig. So gefällt vor allem die durchweg professionelle Sprachausgabe, für die man sogar den originalen, deutschen Sprecher von Detektive Robert Goren gewinnen konnte. Da werden sich Fans der Serie natürlich sofort heimisch fühlen. Aber auch am sprachlichen Rest wurde keineswegs gespart. Laien durften die Sprachkabine nur von außen sehen. Ebenso stimmt die melodische Untermalung, die zusammen mit der Synchronisation gekonnt eine Atmosphäre aufzubauen weiß, die wir beim reinen Anblick der Grafik niemals vermutet hätten.
Fazit
Auch wenn so Mancher mittlerweile keine Krimiserien mehr sehen kann, da die mittlerweile Überhand zu nehmen scheinen, sollte er bei diesem Adventure doch einen Blick riskieren. Wir waren jedenfalls angenehm überrascht. Immerhin hatten wir dem Titel beim ersten Blick nicht so viel Potenzial zugetraut: Die einzelnen Geschichten sind interessant und spannend aufgemacht, die Vertonung lässt keine Kritik unserseits zu. Hätte man nun noch in grafischer Hinsicht mehr Hand angelegt, dann gäbe es für uns im Grunde nichts zu schimpfen. Wer die Serie mag, der wird dieses Spiel nicht minder mögen. Aber auch Neulingen in der 'Criminal Intent'-Welt könnte etwas Detektivarbeit nicht schaden!

[ 08.09.2007 ]

Kommentare

Lamar: GOILLLLLL !

Habe ich heute durch Zufall auf`m Wühltisch für 5 € ergattert :-))

Direkt mit genommen, und auf zum Zocken (lol)
Mein Fazit vielleicht wenn ich es fertig gezockt habe .!

Der erste Eindruck ist jedoch, naja so la la ! Aber für 5 Euro kann man ja nix falsch machen.
(27.03.2009, 16:23 Uhr)

Kate: Brauche Hilfe - der Bildschirm bleibt nach dem Spielstart schwarz, Ton läuft aber noch. Habe Windows 7, soll ich es mit Kompatibilitätsmodus probieren?
(18.05.2011, 18:35 Uhr)

Eigenen Kommentar erstellen:

Name:
E-Mail: (optional)

Bitte diese Zeichenfolge eingeben und die Zahl zwei dazuaddieren:

Captcha Code
HTML ist deaktiviert | max. 2500 Zeichen

Script by Alex